zurück

Interpretation



Das schöne Fest, Johannistag

Pogner will bei den Festivitäten des nächsten Tags dem Sieger des Wettsingens die Hand seiner Tochter geben,
im ersten Akt von Wagners Die Meistersinger von Nürnberg.

Alexander Kipnis

1891-1978
Bass

Alexander Kipnis (* 1. Februar 1891 in Schytomyr, damals russisches Reich, heute Ukraine; † 14. Mai 1978 in Westport, Connecticut, Vereinigte Staaten) war ein russischer, ab 1931 US-amerikanischer Opernsänger (Bass).

Er studierte in Warschau und Berlin und debütierte 1915 in Hamburg.

1916-1918 sang er in Wiesbaden, 1919-1930 an der Deutschen Oper Berlin, 1932-1935 an der Berliner Staatsoper, 1940 bis 1952 an der Metropolitan Opera. Seit 1924 gab er bereits weltweit an den größten Opern und bei den bedeutendsten Festivals Gastspiele, sowohl in seriösen (Sarastro, Boris Godunow, König Marke, Golaud) als auch in Buffo-Partien (Leporello). Bis 1933 sang er auch regelmäßig in Bayreuth. Nach seinem Rücktritt als Sänger lehrte er in New York Gesang. Kipnis galt auch als hervorragender Lied-Interpret, insbesondere der Spätromantik (Johannes Brahms, Hugo Wolf).

Alexander Kipnis war ohne Zweifel der Superstar unter den Bässen seiner Zeit. Seine mächtige doch fein nuancierende Stimme und seine Begabung für Fremdsprachen erlaubten ihm die Pflege eines riesigen Repertoires.

Weitere Aufnahmen von Alexander Kipnis